Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag

 

1. Inhalt des Vertrages

Gegenstand des Vertrages ist die Überlassung eines eingerichteten Zimmers / Apartments auf Zeit. Dabei besteht kein Anspruch auf Überlassung eines bestimmten Zimmers / Apartments.

Bei der Überlassung eines eingerichteten Zimmers / Apartments für einen Zeitraum von mehr als 14-Tagen beinhaltet der Vertrag nach jeweils 7 Tagen eine Zwischenreinigung.

Die Höhe des Überlassungsentgelts sowie des Entgelts für gebuchte Zusatzleistungen richtet sich  nach der zum Zeitpunkt der Buchung geltenden Preisliste.


 

2. Abschluss des Überlassungsvertrages

Der Vertrag kommt durch unsere Bestätigung Ihrer Buchungsanfrage zustande. Ein Anspruch auf Verlängerung nach Ablauf des ursprünglich gebuchten Zeitraums besteht nicht.


 

3. Anzahlung / Zwischenabrechnung

Ab einer Überlassungsdauer von 14-Tagen berechnen wir Ihnen eine Anzahlung in Höhe von 25% des Überlassungsentgelts, die mit unserer Bestätigung Ihrer Buchungsanfrage zur Zahlung fällig wird.

Nach jeweils 7 Tagen Überlassung sind wir berechtigt, Ihnen eine Zwischenabrechnung zu stellen.


 

4. Stornierung

Sie können einen mit uns abgeschlossenen Überlassungsvertrag stornieren. Erfolgt die Stornierung bis zwei Wochen vor der geplanten Anreise, ist diese kostenfrei. Danach regeln sich die Stornierungskosten wie folgt:

  • 7 bis 14 Tage vor der Anreise: 20% des vereinbarten Überlassungsentgelts
  • 7 bis 2 Tage vor der Anreise: 50% des vereinbarten Überlassungsentgelts
  • einen Tag vor der Anreise / am Anreisetag: 80% des vereinbarten Überlassungsentgelts
  • nach Überlassung aber vor Ende der vertraglich vereinbarten Überlassungszeit: 80% des vertraglich vereinbarten Restüberlassungsentgelts

Die Stornierungskosten entfallen, wenn wir das von Ihnen angemietete Zimmer / Apartment anderweitig vermieten können. Die Stornierungskosten betragen höchstens das vereinbarte Gesamtentgelt für eine 14-tägige Nutzung. Es steht Ihnen jederzeit frei uns nachzuweisen, dass unser Schaden kleiner als die oben beschriebene Pauschale ist.


 

5. Check-in

Ihr Zimmer / Apartment können Sie am Anreisetag zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr beziehen. Wollen Sie nach 18:00 Uhr einchecken, ist dies nach vorheriger Vereinbarung möglich. Wir sind berechtigt, Ihr Zimmer / Apartment anderweitig zu vermieten,
wenn Sie es nicht am Anreisetag bis 19:00 Uhr bezogen haben ohne uns mitzuteilen, dass Sie noch anreisen werden.

Bitte teilen Sie uns sofort nach Inbesitznahme des Zimmers / Apartments mit, wenn Sie mit dem Zustand des Zimmers / Apartments nicht einverstanden sind. Ansonsten erkennen Sie an, dass das Zimmer / Apartment den vertraglichen Vereinbarungen entspricht.


 

6. Nutzung

Sie sind berechtigt, das überlassene Zimmer / Apartment entsprechend der Zweckbestimmung eines Boardinghouse als vorübergehende Unterkunft zu nutzen. Eine andere Nutzung oder eine Untervermietung bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Sollten während Ihrer Nutzung Mängel am Zimmer / Apartment auftreten, teilen Sie uns dies bitte sofort mit. Wir werden dann für Abhilfe sorgen.


 

7. Haftung

Für Schäden während der Überlassung eines Zimmers / Apartments und an Fahrzeugen, die in unserer Tiefgarage abgestellt sind, haften wir bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, auch unserer Erfüllungsgehilfen,  nach den gesetzlichen Vorschriften.

Bei fahrlässig verursachten Sach– und Vermögensschäden durch uns oder unsere Erfüllungsgehilfen haften wir nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsabschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden.

Sie sind verpflichtet, uns einen Schaden an Fahrzeugen, die in unserer Tiefgarage abgestellt sind unverzüglich, innerhalb von fünf Werktagen schriftlich anzuzeigen. Offensichtliche Schäden sind vor Verlassen der Tiefgarage anzuzeigen. Ansonsten sind wir zum Schadenersatz nicht verpflichtet.


 

8. Check-out

An Ihrem Abreisetag räumen Sie Ihr Zimmer / Apartment bis spätestens 11:00 Uhr und stellen es uns zur Verfügung; ansonsten sind wir berechtigt, Ihnen das Überlassungsentgelt für einen weiteren Tag in Rechnung zu stellen. Vertragliche Ansprüche Ihrerseits entstehen dadurch nicht. Es steht Ihnen frei uns nachzuweisen, dass wir keinen Schaden in der abgerechneten Höhe gehabt haben.


 

9. Aufrechnung / Zurückbehaltung

Sollten Sie gegen unsere Zahlungsansprüche aufrechnen wollen oder gegen diese ein Zurückbehaltungsrecht ausüben wollen, ist dies nur zulässig, wenn Ihre Gegenforderungen aus diesem Vertragsverhältnis stammen, von uns nicht bestritten werden oder rechtskräftig festgestellt sind.


 

10. Speicherung Ihrer Daten

Wir weisen Sie darauf hin, dass wir Ihren Namen, Ihre Adresse, Ihre Kommunikationsdaten sowie Zeitraum und Dauer Ihres Aufenthalts speichern, soweit dies für die Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten notwendig ist.


 

11. Erfüllungsort

Der Erfüllungsort für alle Ansprüche aus diesem Vertrag ist – soweit zulässig – Holzkirchen.


 

12. Zum Schluss

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder ihre Wirksamkeit durch einen später eintretenden Umstand verlieren, bleibt die Wirksamkeit dieser Bedingungen im Übrigen unberührt.